Loca Bikes DE

FIXED GEAR ODER SINGLESPEED - WAS IST BESSER?

Bei Loca Bikes stellen wir Fahrräder mit jeder der beiden Lösungen her, und heute werden geben wir ein paar Hinweise, wem die eine oder andere Fahrweise am besten liegen kann, worauf man beim Kauf eines Fixed Gear/Singlespeed-Rads achten sollten und wie man seinen aktuellen Rennrad-/City- oder sogar MTB-Rahmen an einen Fixed Gear-Antrieb anpassen kann.

Beginnen wir mit der Definition eines Fixed Gear-Bikes und eines Freilaufs...

... oder kurz gesagt, erklären wir die grundlegenden Unterschiede zwischen einem Fixed Gear und einem Freilauf:

Fixed gear

In Polen wurde der Ausdruck Fixed Gear ist zu einem Fahrradtyp geworden, der sich durch einen Gang, minimalistisches Design, geringes Gewicht und 700c-Rennräder auszeichnet. Dies ist problematisch, da diese Fahrradtypen in vielen Fällen überhaupt kein Fixed Gear haben. Was ist also ein Fixed Gear? Dies ist nichts anderes als eine Antriebsart. Die Idee ist, dass wie bei den ersten Fahrrädern des 19. Jahrhunderts die das Kettenblatt und das Ritzel im Hinterrad starr miteinander verbunden sind. Das heißt, wenn man die Kurbel vorwärts dreht, dreht sich das Hinterrad vorwärts, und wenn man sie rückwärts dreht, dreht sich das Rad rückwärts. Während der Fahrt mit einem Fixie kann man nicht aufhören, in die Pedale zu treten, da sich die Kurbel die ganze Zeit über dreht.



Loca Bikes Fixed Gear
Loca Bikes Fixed Gear



Freilauf

Dies ist eine Antriebsart mit einem Mechanismus (Sperrklinken oder Reibschluss), der die Pedale nicht dauerhaft mit dem Hinterrad verbindet, so dass man z. B. beim Bergabfahren aufhören kann zu treten. Es ist eine bekannte Lösung, die bei Citybikes, Rennrädern, Mountainbikes und unseren Singlespeed-Rädern verwendet wird. Wir gehen getrost davon aus, dass jeder Radfahrer schon einmal mit einem Freilauf zu tun hatte und weiß, worum es sich dabei handelt, auch wenn ihm der Name selbst nicht geläufig war.

Dank der Lager und des Sperrklinken-Mechanismus kann der innere Teil des Freilaufs fixiert und der Teil mit Klinken gedreht werden. Beim Fixed Gear ist das nicht möglich.



Loca Bikes Bahnrad
Loca Bikes Bahnrad



Beide Lösungen haben ihre überzeugten Befürworter und Gegner, also lasst uns einen Blick auf die Vor- und Nachteile jeder Variante werfen.

Fixed gear - Vorteile

  • Bessere Dynamik und Beschleunigung dank der direkten Kraftübertragung. Bei einem Fixed Gear werden in der Regel Riemen an den Pedalen befestigt und dann wird die Kraft von den Beinen viel besser auf die Räder übertragen, weil das Rad nicht nur durch Druck auf die Pedale, sondern auch durch Ziehen nach oben angetrieben wird.
  • Mehr Synergie zwischen Radfahrer und Fahrrad. Bei einem Fixed Gear dreht sich die einmal in Bewegung gesetzte Kurbel weiter und ihre Energie kann bis zu einem gewissen Grad während der Fahrt genutzt werden.
  • Die reine Form des Fahrens, bekannt von den ersten Fahrrädern
  • Ein anderes, für viele wesentlich besseres Fahrerlebnis. Beim Fixed Gear kann man Skids machen, d. h. das Hinterrad blockieren und kontrolliert ins Rutschen kommen
  • Reduziertes Fahrradgewicht durch Wegfall von Bremsen, Ritzeln, Lenker, Bremsgriffen und Leitungen
  • Gute Form durch die Gewohnheit, ständig in die Pedale zu treten
  • Zuverlässigkeit - weniger Teile, die ausfallen können
  • Ästhetik - Befürworter des Fixed Gear betonen, dass das Fahrrad ohne Bremsen und Leitungen einfach besser aussieht



Terazzo von Loca Bikes
Terazzo von Loca Bikes



Fixed gear - Nachteile

  • Die ganze Zeit in die Pedale treten zu müssen
  • Viel größere Belastung der Knie und Knöchel durch die Notwendigkeit, durch kontrolliertes Gegenwirken gegen die Drehrichtung der Kurbel zu bremsen
  • Schwierigkeiten bei der Beherrschung einer Notbremsung nur mit der Vorderradbremse oder Skids
  • Notwendigkeit, die Füße mit SPD-Blöcken oder Riemen an den Pedalen zu befestigen
  • Möglichkeit, beim Befahren einer Kurve oder einer Unebenheit mit dem Pedal auf einer Fläche hängen zu bleiben, sogenannter Pedal Strike


      Wem würden wir also ein Fixed Gear Fahrrad empfehlen? Sicherlich für Fahrradenthusiasten, Liebhaber des schnellen und dynamischen Fahrens auf relativ glatten Oberflächen in der Stadt und Liebhaber von Fahrradstunts, die problemlos auf einem Fixie einen Track Stand oder Skid machen können - wobei das Körpergewicht auf das Vorderrad verlagert und das Hinterrad gleichzeitig blockiert wird. Die Vorteile des Fixed Gear werden seit Jahren u.a. von Fahrradkurieren geschätzt, für die die Schnelligkeit von Paketlieferungen und die Zuverlässigkeit dieser Modelle die wichtigsten Vorzüge sind. Die Besten können die gesamte Strecke fahren, ohne auch nur einmal von den Pedalen zu steigen. Das Fixed Gear empfehlen wir auch den Anhängern einer Rückkehr zur klassischen Art des Fahrradfahrens und... Liebhabern der Schachstrategie, denn, wie Sheila Tabita in ihrem Blog schreibt, "das Fahren eines Fixie wird von manchen mit einem Schachspiel verglichen, bei dem man die nächsten Züge des Gegners voraussieht und rechtzeitig darauf reagiert.

      Freewheel - Vorteile

      • Eine Antriebsart, die gut bekannt ist
      • Möglichkeit aufhören zu treten
      • Mehr Kontrolle und Sicherheit (natürlich können erfahrene Fixie Fahrer das Rad auch perfekt kontrollieren, aber das braucht schon viel Übung)
      • Leichteres Abbremsen
      • Eine komfortablere Fahrt




        Red Shredder von Loca Bikes
        Red Shredder von Loca Bikes



        Freewheel - Nachteile

        • Weniger Synergie mit dem Fahrrad
        • Es ist schwieriger, rundum in die Pedalen zu treten, d.h. die Kraft aus den Beinen in allen Positionen während des Tretens zu übertragen (nicht nur beim Drücken, sondern auch beim Hochziehen)
        • Ein Fahrrad mit dieser Art von Mechanismus ist geringfügig schwerer
        • Der Freilauf kann unzuverlässig sein und ausfallen
        • Geringfügig höherer Preis des Freilaufs im Vergleich zum Fixed Gear


          Ein Fahrrad mit Freilauf ist sicherlich für die allermeisten Menschen eine ruhigere und sicherere Option. Es sollte auf jeden Fall von Menschen gewählt werden, die ihr Abenteuer mit dem Radfahren in der Stadt gerade erst beginnen und sich noch unsicher fühlen, wenn sie mit Bordsteinen und unebenem Gelände oder unerwartetem Bremsen konfrontiert werden. Wir bieten auch ein Kompromiss zwischen Singlespeed und Citybike. Solche Fahrräder können u. a. mit Vollschutzblechen, einem Gepäckträger und breiteren Reifen ausgestattet werden. Hier findest Du alles, was Du brauchst, um bequem durch die Stadt zu fahren.

          Bei unseren Singlespeed-Rädern ist die Hinterradnabe mit zwei Gewinden ausgestattet. Du kannst auf der einen Seite einen Freilauf-Ritzel und auf der anderen Seite ein Fixed Gear Ritzel aufschrauben. So kannst Du durch schnelles Umdrehen des Rades die Vorteile beider Lösungen nutzen. Viele Leute fangen mit einem Freilauf an und versuchen es dann mit der Zeit mit dem Fixed Gear.



          Loca Bikes MR 01 fixed gear bike
          Loca Bikes MR 01 fixed gear bike



          Worauf ist beim Kauf eines Fixies oder eines Singlespeed-Bikes zu achten?

          Beginnen wir damit, dass man kein neues Fahrrad kaufen muss, wenn man ein mit einem Fixed Gear Antrieb fahren will. Fast jeder Rahmen kann richtig angepasst werden, worüber wir im nächsten Abschnitt schreiben.

          Doch nicht jeder Rahmen lässt Sie den wahren Spaß am Fahren eines Fixies spüren. Unten in ein paar Punkten haben wir versucht, die wichtigsten Merkmale zusammenzufassen, auf zu achten ist, wenn man den Kauf eines Fixed Gear / Singlespeed Bikes plant, damit es dann auch zuverlässig und jahrelang seine Funktion erfüllt, dabei zum Blickfang wird ein hohes Maß an Adrenalin und Dopamin während der Fahrt garantiert.

            

          Rahmen ist Voraussetzung

          Other parts can always be replaced by better ones over time, but investing in a bike with a poor frame doesn't make much sense to us.

          Avoid frames made of HT (Hi-Ten) steel, because they are made of simple, heavy steel with increased carbon content. Instead, it’s much better to choose a frame made of Cr-Mo steel, i.e. with the addition of chromium and molybdenum. It’s lighter and absorbs vibrations better. Particularly noteworthy are the frames made of butted tubes (double butted or triple butted), especially tubes from Columbus, Reynolds, or Dedacciai.

          We, at Loca Bikes, have opted for an Al6061 T6 triple butted aluminum frame. This is an additionally hardened aluminum alloy, which is characterized by its very low weight and excellent rigidity. Our frames weigh only 1500-1700 g depending on the size, which means they are about 300-600 g lighter than good steel frames (except, of course, for steel frames made with top-quality tubesets, which would have a similar or even smaller weight).

          You could write a book on alloys, their advantages and disadvantages (besides, more than one has already been written). But, in our opinion, when buying a fixed gear bike, it's worth getting a good quality Cr-Mo steel frame (it'll be a bit heavier than aluminum, but the bike will be better at dampening vibrations). Or even a butted aluminum frame (which will be lighter than steel and will make the bike more responsive because of its high stiffness. The frame will carry vibrations a little more, but this can be partly remedied by lowering the tire pressure a little or investing in a carbon fork).



          Loca Bikes Rahmenset
          Loca Bikes Rahmenset



          The frame geometry of a fixed gear is also crucial.

          Andere Teile können mit der Zeit immer durch bessere ersetzt werden, aber die Investition in ein Fahrrad mit einem schlechten Rahmen macht unserer Meinung nach nicht viel Sinn.

          Vermeide HT (Hi-Ten)-Stahlrahmen, da diese aus geradem, schwerem Baustahl mit höherem Kohlenstoffgehalt gefertigt sind. Stattdessen ist es definitiv besser, einen Rahmen aus Cr-Mo-Stahl zu wählen, d. h. mit Zusatz von Chrom und Molybdän. Dieser ist leichter und absorbiert Vibrationen besser. Besonders erwähnenswert sind Rahmen aus doppelt oder dreifach endverstärkten Rohren, insbesondere aus Rohren von Columbus, Reynolds oder Dedacciai.

          Hier bei Loca Bikes haben uns für dreifach endverstärkte Al6061 T6 Aluminiumrahmen entschieden. Es handelt sich um eine zusätzlich gehärtete Aluminiumlegierung, die sich durch sehr geringes Gewicht und hervorragende Steifigkeit auszeichnet. Unsere Rahmen wiegen je nach Größe nur 1500-1700g, was etwa 300-600g leichter ist als gute Stahlrahmen (ausgenommen natürlich Stahlrahmen aus Hi-End Rohren, die ein ähnliches Gewicht hätten).

          Man könnte ein Buch über Legierungen, ihre Vor- und Nachteile schreiben (es sind schon mehrere veröffentlicht worden), aber unserer Meinung nach lohnt es sich, beim Kauf eines Fixies auf einen Cr-Mo-Stahlrahmen guter Klasse zu setzen (er wird etwas schwerer sein als Aluminium, aber das Fahrrad wird Vibrationen und Schwingungen besser dämpfen), oder noch einen endverstärkten Aluminiumrahmen wählen (er wird leichter sein als Stahl, das Fahrrad wird dank seiner hohen Steifigkeit reaktionsschnell sein, aber der Rahmen wird Vibrationen etwas stärker übertragen, was teilweise durch eine Senkung des Reifendrucks und/oder die Investition in eine Carbongabel behoben werden kann).



          Loca Bikes Custom Fixed Gear
          Loca Bikes Custom Fixed Gear



          Mit dem Rahmen hängen noch ein paar weitere wesentliche Details zusammen.

          Zunächst sollten die Haken waagerecht sein (nach hinten offen), damit die Kette einfach zu spannen ist. Externe oder interne Spanner (wie in unseren Rahmen) machen die Sache noch einfacher.

          Für unsere Straßenverhältnisse ist es wichtig, dass der Rahmen 700x28c-Laufräder aufnehmen kann, denn auf Kopfsteinpflaster oder unebenem Asphalt sind sie wesentlich komfortabler als die meist verbreiteten 700x25c-Laufräder, und ihr Rollwiderstand ist nur geringfügig höher. Die Einbaubreite der Hinterradgabel sollte 120 mm betragen, was den Einbau von typischen Fixed Gear- und Bahnradnaben ermöglicht.

          Ein verjüngtes Steuerrohr (breiter an der Basis) verbessert ebenfalls die Kontrolle und Steifigkeit des Fahrrads, aber Rahmen mit dieser Lösung sind in der Regel viel teurer.

          Das letzte Detail für einen minimalistischen Look ist die interne Bremszugführung für die Hinterradbremse.



          Loca Bikes Custom Fixed Gear
          Loca Bikes Custom Fixed Gear



          Übersetzung in einem Fixed Gear vs. Komfort und Geschwindigkeit

          Das Verhältnis der Ritzelgröße in einem Singlespeed-Fahrrad ist ein wichtiger Parameter, um eine komfortable Fahrt zu gewährleisten.

          Wenn die Übersetzung zu hoch ist, wird ein schnelles Beschleunigen auch auf einer geraden Straße nicht möglich sein. Eine zu niedrige Übersetzung hingegen wird für nicht besonders angenehme Eindrücke bei steilen Abfahrten sorgen, denn man müsste mit den Beinen so schnell wie ein Hamster in einem Hamsterrad laufen.

          Das Übersetzungsverhältnis in einem Fixed Gear Rad ist auch ein sehr wichtiger Faktor, der entscheidet, wie schnell und wie lange man fahren kann und wie leicht man das Skidden ist.

          Weitere Informationen findest Du in unserem Beitrag zu diesem Thema.


          Pedale

          Für Singlespeeds sind normale Plattformpedale ausreichend.

          Ein Fixed Gear hingegen erfordert eine Art von Fußbefestigung. So kann man sicher skidden und mit einer hohen Trittfrequenz fahren.

          Die beliebteste Lösung für die Stadt sind Straps, das sind breite Riemen, die durch das Pedal gefädelt werden und in die man den Fuß stecken kann.

          Sehr beliebt sind auch SPD-Pedale, die die sicherste und stabilste Verbindung zum Fahrrad bieten.

          Mehr über Pedale kannst Du in diesem Beitrag lesen.

          Zuletzt sollte man noch auf das Gewicht des Fahrrads und die Qualität der verwendeten Teile achten.

          Natürlich macht es mehr Spaß und es ist besser, ein leichteres Fixed Gear oder einen Singlespeed-Fahrrad zu fahren. Das Gewicht hat Einfluss auf die Reaktionen des Fahrrads, die Beschleunigung oder das Handling.

          Es geht aber nicht darum.

          Das Gewicht des Fahrrads deutet darauf hin, aus welcher Klasse von Teilen es gefertigt ist. Als allgemeine Faustregel gilt: Je niedriger die Güteklasse eines jeweiligen Teils, desto schwerer ist es.

          Der Qualitätsunterschied zwischen einem 11kg-Rad und einem 8kg-Rad ist daher kolossal. Was die Teile selbst betrifft, so lohnt es sich, auf den Radsatz zu achten - dieser sollte möglichst leicht und robust sein. Auch die Kurbel ist wichtig - ein qualitativ gute Kurbelmechanismus sorgt für eine gleichmäßige Kettenspannung und eine bessere Kraftübertragung.



          Copper Black - Fixed Gear Bike von Loca Bikes
          Copper Black - Fixed Gear Bike von Loca Bikes



          Kann jeder Rahmen an einen Fixed Gear Antrieb angepasst werden?

          Die Kettenspannung ist bei einem Fixed Gear Antrieb sehr wichtig. Das Hinterrad sollte nach hinten bewegt werden, damit die Kette gut gespannt ist - bei Druck von oben sollte sie sich idealerweise etwa 1 bis 1,5 cm durchbiegen. Andernfalls wird die Kette die Kraft nicht gut übertragen und kann herabfallen.

          Am einfachsten spannt man das Rad mit horizontalen Haken und langen Haken, die in einem Winkel von 45 Grad offen sind. Wenn der Rahmen vertikale Haken hat, muss ein zusätzlicher Kettenspanner montiert werden.



          Horizontale Ausfallenden - Loca x Tragedia
          Horizontale Ausfallenden - Loca x Tragedia



          Eine weitere Sache, die man berücksichtigen sollte, ist die Geometrie und Einbaubreite der Hinterradgabel. Es wäre gut, wenn der Rahmen für Straßenlaufräder angepasst wäre, z.B. 700x26c oder 700x28c, denn dann sind die Abstände zwischen den Laufrädern und dem Rahmen oder der Gabel klein und das Fahrrad sieht gut aus und behält seinen sportlichen Charakter.

          Was die Hinterradgabel betrifft, wäre es gut, wenn die Rahmenbreite 120 mm betragen würde, da dies für typische Naben mit Gewinden für Fixed Gear Getriebe erforderlich ist. Wenn diese Breite 130 oder 135 mm beträgt, kann man eine Nabe mit Unterlagscheiben von z. B. Sturmey Archer verwenden. Sie sind jedoch in der Regel schwerer und von geringerer Qualität.

          Wenn Du auf der Suche nach einem qualitativ guten Singlespeed- oder Fixed Gear-Bike bist, das dennoch einen vernünftigen Preis hat, , dann schreib uns eine E-Mail.  Wir bauen für Dich ein individuelles Fahrrad, das Dir viel Freude bereiten wird.

          You Might Also Like

          About Me

          _placeholder

          Subscribe & Follow

          Find us on Facebook